Mitglieder / Login    

Passwort vergessen?

Werde Mitglied in der UDJ!

Hier findest Du den Mitgliedsantrag: Einfach ausfüllen, ausdrucken und unterschrieben an die UDJ schicken.

ONLINE-MITGLIEDS-ANTRAG ALS PDF

Warum Mitglied werden?

  • Nur wenn wir JazzmusikerInnen eine gemeinsame Stimme haben, werden wir gehört. Dabei ist es wichtig, dass sich die UDJ als zentrales Sprachrohr von JazzmusikerInnen auf Bundesebene für die gemeinsamen Positionen und Ziele möglichst stark machen kann.
  • Durch Deine Mitgliedschaft unterstützt Du aktiv die konkrete kulturpolitische Arbeit der UDJ.
  • Die UDJ setzt sich dafür ein, dass in relevanten Gremien, Jurys und Institutionen, in denen es um Jazz-Fördergelder oder um die Infrastruktur der Szene geht, auch tatsächlich ExpertInnen sitzen, die etwas von Jazz verstehen.
  • Die UDJ hilft beim aktiven Austausch und Networking mit MusikerInnen in ganz Deutschland.
  • Ein umfangreicher GEMA-Leitfaden informiert über das, was für JazzmusikerInnen bei der GEMA wichtig ist.
  • Der regelmäßige Newsletter für UDJ-Mitglieder hält Dich über aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten auf dem Laufenden.
  • Die Mitgliedsgebühr ist steuerlich absetzbar.
  • Wir halten für Mitglieder einen umfangreichen Kooperationen-/Vergünstigungen-Katalog vor, der unter anderem Sonderkonditionen für Instrumentenversicherungen, IT-Produkte, Fachzeitschriften und Aufnahmestudios enthält.
  • Für einen Zusatzbeitrag von 5 €/Jahr profitieren Mitglieder von einer Berufshaftpflichtversicherung.
  • UDJ-Mitglieder können im Rahmen eines Gesamtvertrags mit der GEMA als Veranstalter*innen einen 20%-Rabatt in Anspruch nehmen.

Was kostet die Mitgliedschaft in der UDJ?

Einzelmitglieder
(das entspricht 4,16 Euro pro Monat)
50,- EUR im Jahr
Ermäßigt
(Schüler, Studierende - mit Nachweis)
25,- EUR im Jahr
Fördermitglieder (LAGs, Musik(hoch)schulen,
Verbände, Institutionen und sonstige Förderer)
ab 50,- EUR im Jahr

 

Was passiert mit meinem Beitrag?
Damit die UDJ Wirksamkeit entfalten kann, braucht sie eine möglichst gute organisatorische Struktur. Hier entstehen Kosten die von Aufwandsentschädigungen für die MitarbeiterInnen (derzeit Geschäftsführer und Verwaltungskraft) über Bürokosten (Porto, Website, Telefon...) bis hin zu Bankgebühren oder Mieten, Kosten für Mittel zur Selbstdarstellung, beispielsweise die Ausstattung von Ständen auf Jazzahead, Festivals und Hochschulen, reichen.  Zu flexibler und visionärer Arbeit gehört schließlich auch die Bildung von Rücklagen und Überschüssen, um z.B. künstlerische Plattformen und Meetings aus- und mitzugestalten und den Nachwuchs zu fördern. Darüberhinaus richtet die UDJ alle zwei Jahre den Albert-Mangelsdorff-Preis aus.

Alle Mitglieder des Vorstands arbeiten ehrenamtlich. Allerdings werden ihnen Unkosten beispielsweise für notwendige Reisen erstattet. In jeder Jahresmitgliederversammlung wird ein Jahresbericht über die gesamten UDJ-Finanzen vorgelegt.

UDJ-JAHRESBERICHT 2017 ALS PDF

UDJ-JAHRESBERICHT 2016 ALS PDF

UDJ-JAHRESBERICHT 2015 ALS PDF

UDJ-JAHRESBERICHT 2014 ALS PDF

UDJ-JAHRESBERICHT 2013 ALS PDF

UDJ-JAHRESBERICHT 2012 ALS PDF